Mendelssohntage Aarau 2018


Vom 2. bis 13. November finden in Aarau zum vierten Mal die von argovia philharmonic in Kooperation mit der Reformierten Landeskirche Aargau und der Reformierten Kirchgemeinde Aarau durchgeführten Mendelssohntage statt. Das ursprünglich an vier Tagen stattfindende Festival wurde neu auf zehn Tage ausgeweitet und integriert erstmals die Symphoniekonzerte der Abo-Reihe des argovia philharmonic. Am bewährten Mix aus den Formaten Chorkonzert, Symphoniekonzert, Kammermusik, Familienkonzert, Lunchtimekonzert, «Aarau singt!» und «Aarau klingt!» hat sich aber nichts geändert. Im Gegenteil: Ein längeres Festival bietet mehr Möglichkeiten, die einzelnen Formate intensiver zu geniessen.

 

Die inhaltlichen Schwerpunkte der diesjährigen Ausgabe liegen auf Felix Mendelssohn Bartholdys privater Notenbibliothek und Krzysztof Penderecki, einem der bedeutendsten Komponisten der Gegenwart, der wenige Tage vor seinem 85. Geburtstag Aarau beehrt. Er wird persönlich als Dirigent im Symphoniekonzert mit dem argovia philharmonic und als Gesprächspartner im Podiumsgespräch zu erleben sein, seine Kompositionen darüber hinaus im Chor-, Symphonie- und Kammerkonzert. Mit dem unter der Leitung von Frieder Bernius stehenden Kammerchor Stuttgart eröffnet eines der besten Ensembles seiner Art das Festival. Es folgen Konzerte mit dem Casal Quartett, dem Pianisten Matthias Kirschnereit, dem aufstrebenden Geiger Marc Bouchkov und Startrompeter Gábor Boldoczki. Darüber hinaus bietet das Festival viele weitere kleine Konzerte und ein buntes Rahmenprogramm.

 

Am besten erleben Sie diese musikalische Vielfalt mit einem Festivalpass. Geniessen Sie fünf unterschiedliche, hochkarätige Konzerte in der Stadtkirche Aarau mit einem Preisvorteil von 20% auf den Einzelkartenpreis.